Aufstiegszeiten:

Hier habe ich versucht mich an den Zeiten der gängigen Schitourenführer zu orientieren. Wenn ihr fit seit, solltet ihr gut schneller sein. Wegen der verschiedenen Aufstiegshilfen (Kurzschi, Schneeschuhe etc.) kann dies nur ein grober Anhalt sein.

Abkürzungen:

N = Nord, nördlich
W = West, westlich
O = Ost, östlich
S = Süd, südlich
Ghs = Gasthaus
Whs = Wirtshaus
LVA = Bayrisches Landevermessungsamt
DAV = Deutscher Alpenverein

Karten:

Generell bevorzuge ich topografische Karten im Maßstab 1:25000 (schon wegen der lawinenkundlichen Geländebetrachtungen). Wenn möglich die des Alpenvereins, ansonsten die der Vermessungsämter. Die Erzeugnisse eines gewissen Verlages mit dem Orientierungsgerät im Namen sind allenfalls für Sonntagsspaziergänge ausreichend, meist nicht einmal hierfür.

Kartenkoordinaten:

beziehen sich auf das Gauss-Krüger-Gitter der angebenen LVA-Karte und sind wie folgt aufgebaut:
z.B. 04.250/78.500
04.250 ist der Rechtswert, 78.500 der Hochwert. Was vor dem "." kommt, also das "04" beim Rechstwert bzw. das "78" beim Hochwert, ist die am Kartenrand ablesbare Gitterbezeichnung. Was hinter dem "." kommt ist die Feinunterteilung in Metern, d.h. der Punkt 04.250/78.500 liegt 250m östlich (rechts) und 500m nördlich (oberhalb) der Kreuzung der Gitterlinien 04 und 78.

Zurück zur Tourenübersicht

Hacked by Franz Parzefall. Last changes April 18th 2000