Kopftörl

2058m, Kaisergebirge

Karte: DAV Kaisergebirge 8
Österreichische Karten mit Neigungsinformationen

Höhenunterschied: 970m, 2-3 Std.
Hangrichtung: SW-SO


Gruttenhütte und Hochgrubach bei ziemlich mäßiger Schneelage. Foto: Markus Stadler.

Ausgangspunkt:

Wochenbrunneralm (Ellmau)

Anfahrt:

Von Kufstein S Richtung Ellmau, St Johann. In Ellmau rechts und unter der Strasse hindurch (somit eigentlich links) abbiegen und zur Wochenbrunner Alm (2.5EUR Maut/Parkgebühr)

Aufstieg:

Von der Wochenbrunner Alm durch den Wald aufwärts auf dem Sommerweg zur Gruttenhütte (roter Kreis im Foto) . Von dieser rechts haltend ins Hochgrubach hinauf. Rechts des Hügels (1849) nach Norden queren und nach rechts immer steiler ansteigend zum einer namelosen Scharte zwischen Köpfeln und Friedrichsturm (grünes Kreuz). Das letze Stück ist mitunter recht hart und kann Steigeisen oder Untenbleiben erfordern. Von hier noch ca 30min zu Fuss teils in leichter Kletterrei (I) zum Kopftörl.

Abfahrt:

Den Hügel im Hochgrubach mitnehmend (wenige Meter Gegenanstieg zu Fuss) zur Gruttenhütte hinunter. Dann auf der Versorgungsweg nach rechts queren. Nach dem vom Kaiserkopf herunterziehenden Felssporn über erst freie, zum Schluss mit etwas Erlen bestandene Hänge nach SO hinunter zum Fahrweg, der zur Wochenbrunneralm zurückführt. Zum Schluss ca. 100m meist festgetrampelter Gegenanstieg.

Bemerkung:

Wenn sich im Kübelkar mal wieder ganz oder auch nur halb München trifft, die deutlich bessere Tour. Achtung bei Firnlage: Die Hänge unter der Hütte werden gern breiig bevor es oben am Törl richtig auffirnt.

Weitere Möglichkeit: Im Hochgrubach links zur Roten Rinnscharte.


Zurück zur Tourenübersicht

Handhacked by Franz Parzefall 25.02.2002