Rotwandreibn

1884m, Mangfallgebirge

Karte: LVA 8337/8437 Josephsthal

Höhenunterschied: 1050-1190m, 2.5-3 Std.

Hangrichtung: fast alle

Ausgangspunkt:

Spitzingsee, Talstation der Taubensteinbahn.

Anfahrt:

Entweder über Miesbach und Schliersee, oder über den Hundhammer Berg und Fischbachau zum Spitzingsee (oft Schneeketten nötig).

Aufstieg und Abfahrt

Zu Fuss zum S-Ende des Spitzingsee und von hier der Strasse zum Rotwandhaus folgen. Die ersten 2km sind oft geräumt und entsprechend oft schneefrei. Von der Kreuzung nach der Bergwachthütte entweder weiter auf dem Versorgungsweg des Rotwandhauses (Rentnervariante), oder nach ONO, erst über einen kleinen Bach und dann der Schneisse folgen, bis diese breit wird und man den Lift erreichst, der zum Taubenstein hinaufführt. Die Piste leicht ansteigend nach rechts queren und durch etwas Wald zur Unteren Wallenburgalm. Von hier nach NO die Mulde hinauf bis zum Kamm, dann nach rechts ansteigend zum langen Rücken des Lempersbergs (1817m). Wenn ihr die Abfahrt einsehen könnt hinunter zur Oberen Wallenburgalm und wieder in östlicher Richtung, in etwa dem Sommerweg folgend hinauf auf den Sattel zwischen Rotwand und Klammstein. Von hier ganz leicht abfallend unter den Felsen der Rotwand hinüber und zum Schluss zum Gipfel (1884m). Abfahrt entweder auf Höhe der Querung durch die Rotwandrinne nach N ins Großtiefenthal (sehr steil) oder über das Rotwandhaus (DAV) und die Kümpfelscharte oder auch östlich des Sebaldsteins ins Großtiefenthal. Eventuell kann auch der Auerspitz (1811m) noch mitgenommen werden und östlich der Ruchenköpfe zum Soinsee (1459m) abgefahren werden. Bei allen Varianten Aufstieg zum Miesingsattel (1710m) und Abfahrt ins Kleintiefenthal. Aufstieg zum Taubensteinhaus (DAV) und hinüber zur Bergstation der Taubensteinbahn. Über die Piste zum Spitzingsee zurück.

Bemerkung:

Im Frühwinter kann das Flachstück südlich der unteren Schönfeldalm eine ganz schöne Viecherrei werden, da dann meist noch nicht gewalzt ist und der kleine (kostenlose) Lift noch nicht im Betrieb ist.

Münchner Modetour, am Wochenende meist überlaufen.


Zurück zur Tourenübersicht

Handhacked by Franz Parzefall 18.03.2002