Similaun

3599 m, Ötztaler Alpen

Karte: AV Nr. 30/1 und 30/2

Höhenunterschied: 1100 m (von der Hütte), 3,5 h von Hütte; 2,5 h zur Hütte
Hangrichtung: NW

Kurzcharakteristik:

Lawinengefahr: Zur Hütte und Gipfelwächte; für

Ausgangspunkt:

Vent bzw. Martin Busch Hütte

Anfahrt:

Bus von Bahnhof Ötztal bis Sölden und weiter mit anderem Bus nach
Vent - Ortsende.


Aufstieg:

Auf der Piste des kleinen Schlepplifts am Ende der Ortschaft
aufsteigend, bis links der Weg ins Niedertal abgeht. Den am Anfang recht
flachen Weg bis in etwa auf Höhe der Schäferhütte im Talboden gehend und dann
Hühe gewinnend und traversierend bis zur Hütte (Spuren i.d.R. vorhanden). Mit
Schneeschuhen bleibt man nach der Schäferhütte im Tal, überquert den Bach, bis
man in der Mitte einer "Abzweigung" von zwei Tälern ist. Man geht rechts kurz
steil hinauf und sieht rechter Hand schon die Hütte. An der Hütte vorbei und in
einem großen Bogen, überquert man erneut den Bach und geht aus Richtung
Similaun auf die Hütte zu (oder gleich weiter zum Gipfel). Von der Martin Busch
Hütte im Talboden bis zur Similaunhütte (3019 m) und dann links haltend bis zum
Gipfelrücken des Similauns evtl. mit Kurzski/Schneeschuhen bis zum Kreuz.


Abfahrt:

Abfahrt wie Aufstieg, steiler ist es nicht zur Similaunhütte zu
fahren, sondern die "Abkürzung" rechts haltend zu nehmen (Spalten!). Abfahrt
von der Martin Busch Hütte bis zum Talboden gut, dann selbst bei schnellem
Schnee und gutem Tempo nicht ohne zwei, drei Tragepassagen zu machen (abwarten
bis Skidoo des Hütenwirts gefahren ist, damit man besser vorwärts kommend in
der Spur fahren kann).


Bemerkung:

Sehr leichte Tour und das bei 1700 Hm Abfahrt und einem Gipfel auf fast 3600 m.




Dieser Tourenvorschlag stammt von Achim

Zurück zur Tourenübersicht

Bearbeitet von Franz Parzefall am 21.06.2005