Winkelkar

1550m (max. ca 1630m), Kaisergebirge, Tirol

Karte: DAV 8 Kaisergebirge
Österreichische Karten mit Neigungsinformationen

850Hm, 2-2.5h, unschwierig, N bis O-seitig.

Relativ kurze und nicht lawinensichere Tour.
Mit dem Board gut zu fahren. Im unteren Teil ein kurzes Flachstück, das sich durch 20m Aufstieg überlisten lässt.
Kein Gipfel. Im Hochwinter keine Sonne. Bei Lawinengefahr, besonders bei Erwärmung (siehe Foto) aus den angrenzenden Wänden bedroht. Mit entsprechendem Anmarsch oft bis ins späte Frühjahr möglich.

Der oberste Teil des Kars am 16. März 2003 ungefähr zwei Stunden, nachdem ich links wo der Schifahrer steht, die erste Spur reingelegt hab. Zu dieser Zeit war noch keine der Lawinen unten. Den Arbeitskollegen von dem das Foto stammt, hab ich auf der Abfahrt noch getroffen.
(Foto: Manni Greisinger)


Anfahrt:

Von Niederndorf (Autobahnausfahrt Oberaudorf) Richtung Walchsee/Kössen. 5km nach Niederndorf in Durchholzen nicht scharf links aus dem Ort heraus, sondern auf kleinerer Strasse geradeaus und noch 0.5km weiter bis zum Parkplatz und Sperrschild (700m).

Anstieg:

Vom Parkplatz erst die Forststrasse hinauf und dann weiter dem ungefähren Verlauf des Sommerweges zur Pyramidenspitze folgend (Karte). Das grosse Toteisloch an der Winkelalm wird südlich (links) immer noch auf dem Sommerweg umgangen. Nach dem kurzen Waldstück und dem nachfolgenden Hang leicht rechtshaltend auf einen Rücken empor (im Foto ganz links). Meist wir die Tour dort beendet, wo dieser den Hang wieder trifft, weil der Hang oberhalb oft windverpresst ist. Bei gutem Schnee weiter bis unter die Felsen.

Abfahrt:

Normalerweise nördlich (links) der Aufstiegsspur und des Toteisloches zur Winkelalm. Dann mehr oder weniger entlang des Aufstiegweges. Wer Wald lieber als die Querung zur Winkelalm mag, kann im obersten Teil auch nach S (rechts) durch den grossen Talkessel und dann entlang des Aufstiegs durch den Wald zur Winkelalm abfahren. Die erste Variante ist aber m.E. lohnender. Das Flachstück auf den untersten Wiesen kann durch einen kleinen Aufstieg nach rechts gut bewältigt werden.

Zurück zur Tourenübersicht

Hacked by Franz Parzefall. Last changes March 17th 2003